Wir machen das: Leitstelle #2030.

Wir Menschen sind immer dann besonders wirksam, wenn wir kooperieren. Deshalb packen wir gemeinsam an, inspirieren einander und machen unsere Stadt gemeinsam noch lebenswerter.

Als Teil des Bauamts koordinieren wir aus dem Rathaus gemeinsam mit weiteren Akteuren die Dekarbonisierung der Stadt. Erfahre hier mehr ├╝ber unser Team und bring dich ein.

Ein bunt angemaltes Geb├Ąude.

Wer ist dabei?

Aufgaben der Leitstelle

Rahmenbedingungen schaffen. Die Leitstelle #2030 entwickelt Ideen, um die Stadtverwaltung, die Wirtschaft und die Gemeinschaft auf die bevorstehenden Ver├Ąnderungen vorzubereiten. Sie nutzen die gesetzlichen M├Âglichkeiten, um Projekte zur Eigenversorgung mit erneuerbarer Energie z├╝gig umzusetzen. Dar├╝ber hinaus ist sie f├╝r die L├Âsung von Konflikten zust├Ąndig.

L├Âsungsans├Ątze verbreiten. Die Mitglieder der Leitstelle #2030 sind wie Vermittler f├╝r die Ver├Ąnderung. Sie teilen Ideen und ermutigen andere Organisationen in ihrer N├Ąhe, aktiv bei der Umsetzung der Pl├Ąne mitzumachen.

Zivilgesellschaft f├Ârdern. Die Leitstelle #2030 dient als Anlauf- und Unterst├╝tzungsstelle f├╝r die Zivilbev├Âlkerung. Eine ihrer Hauptaufgaben ist es, Menschen zu bef├Ąhigen, sich zu engagieren. Dazu geh├Ârt auch, Engagement und Initiativen finanziell zu erm├Âglichen.

Betrieb Klimaportal. Die Leitstelle #2030 ist f├╝r die laufende Aktualisierung der Inhalte des Klimaportals verantwortlich. Dazu geh├Ârt auch die Begutachtung und Freigabe von Inhaltsvorschl├Ągen.

Prinzipien

Zielorientierung. Um das Transformationsziel bis 2030 zu erreichen, ist es f├╝r die Leitstelle #2030 unerl├Ąsslich, immer vom Ergebnis her zu denken und alles Handeln daran auszurichten. Es m├╝ssen Meilensteine definiert und Teilziele angestrebt werden.

Konstruktivit├Ąt. Um diese Ziele zu erreichen, m├╝ssen wir uns auf L├Âsungen konzentrieren und flexibel denken (praktisches Denken). Wir m├╝ssen uns immer auf das konzentrieren, was m├Âglich ist, und alte Denkmuster ├╝berwinden, um neue Ideen zu entwickeln.

Effektivit├Ąt. Die Leitstelle #2030 soll gro├če Ver├Ąnderungen umsetzen. Es ist nicht sinnvoll, ├╝ber kleine Dinge wie Tempolimits oder Parkpl├Ątze zu diskutieren. Die Leitstelle #2030 soll den B├╝rgern und anderen Beteiligten M├Âglichkeiten geben, aktiv zu werden und Aufgaben zu ├╝bernehmen, um effizienter zu sein.

Maximale Beschleunigung. Bei allen Ma├čnahmen, Projekten und Entscheidungen gilt es, die maximalen Beschleunigung sicherzustellen - insbesondere Projekte, die gro├če Wirkung erzeugen, sollten priorisiert und schnellstm├Âglich umgesetzt werden. Mehrere Pr├╝f- und Genehmigungsschritte m├╝ssen daf├╝r parallel angegangen werden.

Nachhaltigkeit. Alle Ma├čnahmen der Leitstelle #2030 m├╝ssen auf das langfristige Ziel der Dekarbonisierung der Stadt bis 2030 abzielen. Die zentrale Frage, die gestellt werden sollte, lautet: Ist die geplante Ma├čnahme Teil der L├Âsung? Ma├čnahmen d├╝rfen die Erreichung des Ziels dementsprechend nicht verz├Âgern. Bei allen Entscheidungen gilt der Grundsatz: langfristige vor kurzfristigen Vorteilen.

Ein ├Ąlterer Mann steht hinter einer Glasscheibe und schaut freundlich heraus.
© Stephen Yang |┬áThe Solutions Project
Eine Tasse und ein Laptop stehen auf einem Tisch. Auf dem Bildschirm ist eine Videokonferenz zu sehen mit zahlreichen Teilnehmern und Teilnehmerinnen.
© Chris Montgomery | Unsplash

Wir planen, bauen und organisieren. Digital und in Pr├Ąsenz.

Wir sind Enkel und Gro├čeltern, Unternehmerinnen und Landwirte, Klimaschutzmanager und Handwerkerinnen - wir sind Schaffenrath! Wir sind die Koordinierungsstelle des Wandels. Von digitaler Bauakte bis F├Ârdermanagement, der Beschaffung von W├Ąrmepumpen bis zur Bildungsoffensive in Schulen: Alle Klimaschutzprojekte werden von hier zentral koordiniert. Das Besondere: Neben Menschen aus der Stadtverwaltung und Politik kannst auch du mitmachen.

Jetzt bewerben!
Doris Beck
Doris Beck
B├╝rgermeisterin
Stadtverwaltung Schaffenrath
Annette Schmidtke
Annette Schmidtke
Stadtverwaltung Schaffenrath
Andreas Fuchs
Andreas Fuchs
Vertreter der Unternehmen
Hans-Joachim M├╝ller
Hans-Joachim M├╝ller
Baudezernent
Stadtverwaltung Schaffenrath
Susanne Schulze
Susanne Schulze
Klimaschutzmanagerin
Markus Schreiber
Markus Schreiber
Community Management
Thomas Keller
Thomas Keller
Vertreter des Handwerks
Handwerksallianz Schaffenrath
Petra Weber
Petra Weber
Klimaschutzmanagerin
Justus
Justus
hilft auch mit
Maximilian Kessler
Maximilian Kessler
Energie├Âkonom
Stadtwerke Schaffenrath
Frank Schmitz
Frank Schmitz
Vertreter der Landwirtschaft

Jetzt Ideen des Gelingens einreichen.

Geht dir das alles zu schnell oder immer noch zu langsam? Hast du eine Idee f├╝r ein Fernw├Ąrmeprojekt, einen Solarpark oder die essbare Stadt? Z├Âgere nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Schreib uns eine E-Mail Vorschlag einreichen