Die Kids haben es schon l├Ąngst kapiert

Grundsch├╝lerinnen und -sch├╝ler setzen sich gemeinsam f├╝rs Klima ein und zeigen, wie man in der Gemeinschaft eine positive Ver├Ąnderung bewirken kann.

Mehrere Kinder sitzen in einem Kindergarten auf dem Boden und strecken einen Arm in die Luft als ├ťbung zum Dehnen.
© Pavel Danilyuk |┬áPexels
Datum
13.09.2023 16:08 Uhr
Von
Leonard Bach
Themen & Kategorien
Aktionen
Bildung

Wie eine Gruppe motivierter Kinder beweist, dass man nicht erwachsen sein muss, um gemeinsam Gro├čes f├╝r den Klimaschutz zu erreichen.

In meiner Rolle als Grundschullehrer habe ich das gro├če Gl├╝ck, jeden Tag von einer Vielzahl junger, neugieriger und engagierter Kinder umgeben zu sein. Sie sind das Herz unseres gemeinsamen Projekts zum Klimaschutz in unserer Stadt. Die Kids haben begriffen, worum es geht, und sie sind bereit, zusammen etwas zu bewegen.

In diesem Beitrag m├Âchte ich aufzeigen, wie ihre kollektive Energie und ihr Einsatz unsere Stadt und die Welt ein St├╝ckchen gr├╝ner machen. Gemeinsam mit meiner Klasse haben wir beschlossen, unser Schulgel├Ąnde in einen gr├╝nen Campus zu verwandeln. Dazu geh├Ârt die Pflanzung von B├Ąumen, Str├Ąuchern und Blumen sowie die Anlage eines Schulgartens, in dem Gem├╝se angebaut wird. Indem sie gemeinsam diese Aufgaben ├╝bernehmen, lernen die Kinder nicht nur die Bedeutung von nachhaltigem Handeln kennen, sondern auch Teamarbeit und Zusammenhalt.

Unsere n├Ąchste Idee f├╝hrte uns in die Stadt, um Plakate aufzuh├Ąngen und Informationsst├Ąnde zu betreiben. So m├Âchten wir andere B├╝rgerinnen und B├╝rger und insbesondere andere Kinder dazu animieren, sich ebenfalls f├╝r den Klimaschutz einzusetzen. Es war unglaublich inspirierend zu sehen, wie engagiert die Kinder ihre eigenen Ideen und Visionen pr├Ąsentierten und wie viele Menschen sie damit erreichten.

Um die Auswirkungen unseres Projekts greifbarer zu machen, haben wir uns mit anderen Schulen vernetzt. Gemeinsam tragen wir unsere Ideen weiter und betreuen zum Beispiel ├Âffentliche Gr├╝nanlagen in unserer Stadt. Durch diese Zusammenarbeit f├Ârdern wir das Gef├╝hl der Gemeinschaft und des lokalen Zusammenhalts.

Eines unserer j├╝ngsten Projekte ist die "Klimapaten"-Aktion, bei der wir erwachsene Patinnen und Paten aus verschiedenen Bereichen der Stadtgesellschaft gewonnen haben. Diese unterst├╝tzen die Kinder tatkr├Ąftig in ihren Vorhaben und zeigen m├Âgliche Wege zur Klimaneutralit├Ąt auf - sei es durch gemeinsame Aktionen oder durch den Austausch von Wissen und Kompetenz. In unserer Stadt erleben wir jeden Tag, wie Zusammenhalt und gegenseitige Unterst├╝tzung eine treibende Kraft sind, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.

Die Kids haben es uns vorgemacht, aber es ist nicht nur f├╝r sie ÔÇô es ist f├╝r uns alle m├Âglich. Wir m├╝ssen nur lernen, uns wieder auf die einfachsten Prinzipien des menschlichen Miteinanders zu besinnen: zusammen arbeiten, zusammen wachsen, zusammen feiern.

Dieser Blog ist ein Beispiel daf├╝r, wie viel wir bewegen k├Ânnen, wenn wir unsere Kr├Ąfte b├╝ndeln und einander unterst├╝tzen. Lassen Sie uns gemeinsam diese Herausforderung annehmen und unsere Stadt bis 2030 klimaneutral gestalten ÔÇô nicht f├╝r uns, sondern f├╝r die nachfolgenden Generationen, die es unbedingt verdient haben, eine gr├╝ne und lebenswerte Zukunft zu erleben.